Auch dieses Jahr wieder in Sardinien, manchmal hat’s geregnet, aber mit so einer Terrasse und Garten kein Problem:

Das Haus (Villa Nautilus) lag diesmal direkt am Strand, nur durch ein Tor getrennt, genauso weit war es zum nächsten Laden und Restaurant – das Escargot in direkter Nachbarschaft; also alles vorhanden, um keinen unnötigen Schritt vor die Tür zu machen – es sei denn zum golfen (s. Karte).

Obiges Foto entstand beim Versuch, wenigstens einmal auf einem dieser kleinen, fiesen Surfboards zum stehen zu kommen – no way.

Diesmal war der Ballverlust hoch – damit ist die Anzahl der Plastikbälle zum beachen gemeint. Einiges höher allerdings der Verlust auf dem Golfplatz – besonders auf den zweiten 9 – enge Fairways und Abschläge ins “Blinde”.

Mit von der Partie Bettina mit Riva, Pit, natürlich die Gaylingstrasse – Weilands und Gütermanns.

Auch dieser Urlaub war wieder viel zu kurz (s. letztes Jahr), das nächste mal 3 Wochen.

(398€ Hertz, Helvetic 300€)