siamo in Italia … :

Entspannte Herrenrunde (Damen dieses Jahr deutlich unterrepraesentiert) in Yvonand beim alljährlichen Pfingstwochenende mit schönem Wetter und einem kurzen, geballten Gewitter. Die Volleyball- und Boule Runden tagefüllend, auf höchstem Niveau (natuerlich), Sozialstudien auf Nebenplätzen inbegriffen.

22052008048

Weiterfahrt von Yvonand nach Turin (Tip Vater “… unbedingt ansehen … “), fands aber nicht gerade überwältigend, vielleicht da nicht mit kulturhistorischem Ansatz betrieben – daher direkt weiter nach Genua und dort übernachtet. Genua natuerlich auch industriell gefärbt, aber mit schönen Flecken.

Von Genau weiter nach Riomaggiore (Cinque Terre), Frau Bruell war begeistert – Autobah um Genua und rund um Cinque Terre gibts nur Kurven.

Mit Fähre von Piombino nach Olbia, bei ziemlich schlechtem Wetter bis Cala Pira – eingecheckt im St Elmo Beach Hotel, nicht ganz billig, aber schönes Hotel.

Nach ein paar Tagen mit launischem Wetter, Golf, Grill und Strand mit Bine, Nik, Nina und Be sowie Kindern über die SS125 zurück nach Olbia – absolut fantastische Motorradstrecke ! Morgens von Genua nach Bellagio (einmal reicht !) und dort mit Fähre nach Menaggio übergesetzt.

Schliesslich über Gotthard Pass zurück nach Zuerich, fast 10h gebraucht, Nacken, Unterarme, Handgelenke und Daumen Matsch.

Trip per Google Map

insgesamt 2.877km