Alles in allem eine schöne Reise, das letzte “Teilstück” (LA – San Diego) ist abgehakt und eigentlich nicht der Rede wert: too busy. Seaworld in San Diego lebt von “alten Tagen” – was sie da mit Tieren machen, beeindruckend. Favorit bleibt LA – SF. Las Vegas werde ich für eine Konferenz nicht mehr besuchen – 1500 IBMer geht ja noch, im Vergleich zur Software University im Januar (~17.000), aber ich habe mehr von einem knackigen Kurs am Stück, die Sessions sind zu oberflächlich – Wissen mitzunehmen schwer – Networking ist hier das Thema.

Dafür hab ich Sting gesehen (Tiger Woods Charity Veranstaltung) und eine fantastische Show (Cirque de Soleil, Ka) – bin seit Jahrzehnten mal wieder Achterbahn gefahren (mit Looping), nicht schlecht und habe mit den Chaotenkollegen Spass gehabt.