Microsoft-Mitbegründer Bill Gates zieht sich aus dem Software-Konzern zurück. Der reichste Mann der Welt will sich künftig verstärkt um Gesundheits- und Ausbildungsprojekte in Entwicklungsländern kümmern.

Gates erklärte, er habe bei der Gründung seiner Stiftung vor sechs Jahren nicht das Potenzial erkannt, das er mit der Bill & Melinda Gates Foundation bei der Lösung einiger der grössŸten Probleme der Menschheit habe. “So wie sich Microsoft in einer Art entwickelt hat, die ich nie erwartet hatte, ist es auch mit der Stiftung geschehen”, erklärte er. Sein Reichtum – geschätzt auf 50 Milliarden Dollar – bringe auch eine grossŸe Verantwortung mit sich.

Er wiederholte seinen Wunsch, den grössŸten Teil davon seiner Stiftung zur Verfügung zu stellen. Bereits jetzt ist sie die grössŸte karitative Stiftung der Welt mit einem Vermögen von 29,1 Milliarden Dollar (23 Milliarden Euro). Erst kürzlich kündigte die Stiftung an, 75 Millionen Dollar für die Erforschung eines preisgünstigen Impfstoffes gegen Lungenentzündung zur Verfügung zu stellen. Weitere 84,3 Millionen Dollar sollen für die Vorbeugung von Infektionskrankheiten bereitgestellt werden. Mit 750 Millionen Dollar unterstützt die Stiftung über zehn Jahre weltweit Impfungen.

To create a new standard it takes something that’s not just a little bit different. It takes something that’s really new and really captures people’s imagination. And the Macintosh, of all the machines I’ve ever seen, is the only one that meets that standard. Apple Conference 1984

Eigentlich schade, guter Mann.

Wikipedia Bill Gates

Diese Stiftung wurde noch um einige Milliarden erweitert, dank Warren Buffet – mit dem Geld kann man ne Menge gute Sachen machen … auch wenn ich bei solchen Sachen immer etwas skeptisch bin – ich hoffe, es kommt da an, wo es gebraucht wird.