Château Lafite-Rothschild – 2014 Pauillac    – 1er grand cru classé

Tiefes Purpur. Intensives und komplexes Bouquet mit Sauerkirsche und Cassis sowie Zeder, Lakritz und Zimt. Dazu kommen leichte und Frische verleihende Eukalyptus Nuancen. Eleganter, subtiler und feiner Gaumenauftakt. Der Wein ist vollmundig aber auch erfrischend. Schönes Zusammenspiel zwischen Komplexität, Kraft und Finesse. Dieser Lafite hat viel Tiefe und langsam auftretende sandige Tannine. Die Frucht bleibt im Hintergrund aber sie wird von der Struktur gestützt, was sich mit angenehmen fruchtigen Noten im Nachklang auswirkt. Ein ausgewogener und vielversprechender Wein mit grossem Lagerungspotenzial.

Château Ausone – 2014 St-Emilion    – 1er grand cru classé « A »

Tiefes Granat. Komplexes Bouquet. Honigbrot, Minze, Pfeffer und schwarze Schokolade. Delikate fruchtige Noten wie Kirsche und Himbeere. Eleganter, dichter und graziler Gaumenauftakt. Da findet man Frische und Körper während das Tannin langsam und spät auftaucht. Die harmonieren bestens mit der Säurestruktur und sind leicht sandig. Langer Nachklang mit Cacaonoten.

Château la Croix Saint-Georges – 2014

Sehr schöne, kräftige Nase, dunkle Beeren, Röstaromen, Kräuter, am Gaumen saftiger, sehr fruchtbetonter Auftakt, die Aromen von dunklen Kirschen, Waldbeeren zeigen sich, da sind viele reife Gerbstoffe, die Säure nicht zu hoch, sehr gute Hamonie und erstaunliche Länge, das ist ein charmanter Wein, der reifen kann und zu den Gewinnern des Jahrgangs werden könnte.

Château Cissac – Cru Bourgeois Supérieur

In der Nase viel Cassis, Kirsche, nasse helle Erde, ein bisschen Rosenwasser, ein wenig Damenhandtasche (aus Leder, ohne Parfum). Im Mund dann erstaunlich strukturiert. Ordentlich Tannin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *